In der Presse:

VL-Aktienfonds-Sparpläne: "Auch Anleger wie sie, die auf gemanagte Aktienfonds setzen, könnten die Anteile günstiger über die Onlinevermittler kaufen (...). Diese verzichten bei vielen Fonds auf den üblichen Ausgabeaufschlag (...)" (02/2014)

"Preiswerter gehts nicht: Anleger, die ihre Fonds über einen Fondsvermittler im Internet kaufen, brauchen sich mit der Alternative Börsenkauf nicht zu befassen. Für sie ist es der Normalfall, überhaupt keinen Ausgabeaufschlag zu zahlen (...)" (01/2014)

"Fonds kaufen: Börse, Bank oder freier Vermittler: (...)Freie Vermittler im Internet sind die günstigste Kaufquelle für Fonds. Sie gewähren hohe Rabatte auf die Ausgabeaufschläge (...)" (03/2012)

InveXtra Juniordepot im Test  "Geldanlagen für Kinder: Bei Fondsvermittlern (...) gibt es Fondssparpläne für Kinder jedoch zu deutlich günstigeren Konditionen.(...)Im günstigsten Fall bleibt das Juniordepot (...) sogar komplett kostenfrei." (ÖKO-TEST Mai 2012)

"Alle können sparen. Sparen können sowohl Neueinsteiger als auch Fondsprofis. (...) Depotwechsel leicht gemacht. 1. Schritt: Günstiges Depot suchen (...) Supergünstig. Günstiger als bei freien Vermittlern gibt es Fonds nirgendwo. (...) Name des Vermittlers (...) InveXtra 100% Fondsdiscount." (Special Investmentfonds, April 2009)

"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos. (...) "Das Rad lässt sich nicht mehr zurückdrehen", erläutert Raimund Tittes von fondsdiscount.com. (Juli 2006)

"Die meisten deutschen Investmentfonds gibt es bei den Discountern mit 100Prozent Rabatt.(...)
Das lohnt sich, denn je nach Renditeerwartung macht das die Wertentwicklung eines ganzen Jahres aus.(...) Internet-Adressen: (...)www.fondsdiscount.com (...)" (Feb 2006)


"Templeton, Fidelity & Co. - VL-Sparpläne mit ausländischen Fonds erhalten Anleger im Netz.(...)
'Wir haben uns mit einem Extraservice unter www.vl-fondsvergleich.de spezialisiert', sagt Raimund Tittes von der Kölner InveXtra AG. Dort können sich Anleger eine Liste der am besten bewerteten Fonds aussuchen." (Mai 2005)


"Der in den meisten Fällen günstigste Weg zur Investition in Fonds führt über Fondsvermittler. (...)Besonders niedrige Mindestanlagesummen für die Ersteinzahlung verlangen dagegen (...) Invextra" (03/2004)

"Noch preiswerter kommen Schnäppchenjäger bei einigen Fondsvermittlern zum Zug. Spezialisten wie (...) InveXtra haben den Ausgabeaufschlag oft komplett gestrichen." (9.12.2004)

"Wer ein Modell mit Direktrabatt bevorzugt, der kann über Invextra 6.400 Fonds zum pauschalen Ausgabeaufschlag von einem Prozent kaufen - unabhängig vom Anlagevolumen und bereits ab 100 EURO pro Fonds.
Zudem haben die Kölner gleich mehrere Beratungsvarianten im Angebot." (Mai 2004)


"Vermittler wie die InveXtra AG nutzen die neuen Möglichkeiten, über Fondsplattformen sehr günstig einkaufen zu können, exzessiv und werden von "Finanztest" bejubelt, weil sie die alteingesessenen Direktbanken ausstechen. InveXtra bietet 6.400 Fonds mit einem Rabatt von bis zu 80 Prozent an." (Ausgabe 2/2004)
InveXtra AG   Presse   Datenschutz   Kontakt     

    30.08.2016
 Jetzt Depot eröffnen
>>jetzt eröffnen- 6000 Fonds, 100% Rabatt
 VL-Fonds
 >>300 Fonds, 100% Rabatt 
 Junior Spardepot 
 >>kostenfrei bei: AAB | Ebase 
 ETF / Indexfonds  
 >>günstig kaufen 
  FIRMEN-Depot  
 >>Fonds mit 100% Rabatt 
  Investmaxx  
 >>Beratungsdepot 
  Formulare 
 >>Alle PDFs 

Indexfonds / ETFs bei Fondsdiscount.com


Als unabhängiger Vermittler können wir Ihnen die Indexfonds zu besonders günstigen Konditionen anbieten. Unser ETF Fondsdiscount Angebot ist gerade von STIFTUNG WARENTEST in der aktuellen August-Ausgabe der Zeitschrift FINANZtest den Fondsanlegern empfohlen worden.

"Mit Indexfonds setzen Sparer bequem auf die Börsenentwicklung und zahlen geringe Managementgebühren. (...) Bei der Hausbank bekommen Anleger meist keinen Sparplan auf Indexfonds. Sie müssen daher ein Depot bei einer Direktbank oder einem Internet-Fondsshop eröffnen... Besonders günstig gibts Indexfonds-Sparpläne oft bei Fondsvermittlern im Internet. Sie bieten viele Fonds mit großzügigen Rabatten an.“  (Finanztest 8/2009)

Ergebnis der Finanztest-Untersuchung

Hausbanken und Direktbanken sind nur zweite Wahl, wenn es um den Kauf von Fonds und Indexfondssparplänen geht, da man hier Vertriebs- und Transaktionskosten von bis zu 10% blechen muss. Am besten ist man bei einem Fondsvermittler wie der InveXtra Fondsdiscount AG aufgehoben:

Vergleich: Was Sparpläne auf Indexfonds kosten
Anbieter Kosten Kosten bei Einzahlung von ... EUR je Rate (%)
25 50 75 100 200
comdirect 2,50 EUR zzgl. 0,4% 10,4% 5,4% 3,7% 2,9% 1,7%
Cortal Consors 2,00% 2,0% 2,0% 2,0% 2,0% 2,0%
DAB bank 2,50 EUR zzgl. 0,25% - 5,3% 3,6% 2,8% 1,5%
maxblue 2,50 EUR zzgl. 0,4% - 5,4% 3,7% 2,9% 1,7%
sbroker 2,50% - 2,5% 2,5% 2,5% 2,5%
InveXtra (AAB Depot) keine Kosten - 0% 0% 0% 0%
InveXtra (Ebase Depot) 0,2% Transaktionsgeb. 0,2% 0,2% 0,2% 0,2% 0,2%
Quelle: (Finanztest 8/2009), Invextra AG



FAZIT - Wo kauft man Indexfonds am günstigsten?

Das schreibt FINANZtest in der August-Ausgabe 08/2009 dazu: „Einige Banken verlangen für kleine Sparraten so hohe Spesen, dass sie den Sinn des Sparplans zunichte machen: Wer bei comdirect regelmäßig 25 Euro in einen Indexfonds anlegt, hat wenig Chancen auf eine gute Rendite. Die Kosten von über 10 Prozent lassen sich selbst bei guter Börsenlage nur langfristig ausgleichen... Cortal Consors nimmt einen Aufschlag von 2 Prozent, bei sbroker werden 2,5% fällig... noch günstiger sind ETF-Sparpläne bei Fondsvermittlern im Internet zu haben. ... Adresse: www.invextra.de“

Der Name „InveXtra“ steht für „Investieren mit Exchange Traded Funds“




Depoteröffnungspaket
(kostenlos bestellen):


Indexfonds im Depot:
 AAB
 Ebase

Anrede:

Vorname:
Name:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort:
Tel.:
Email:
Uhrzeit:
(f.Rückfragen)
Ich wünsche eine kostenlose und unverbindliche Beratung.
Ich bestätige die Datenschutzklausel
Hier erhalten Anleger ETF Indexfonds-Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag und ohne Transaktionskosten zum Nulltarif. Lediglich eine Depotgebühr von 39,90 Euro fällt an und sonst nichts. Damit ist das Angebot preisführend in Deutschland.
Sie erhalten die Indexfonds in den Depots bei unseren
Partnerbanken EBASE und Augsburger Aktienbank:


Indexfonds können Sie bei folgenden InveXtra-Partnerbanken günstig kaufen:
     Augsburger Aktienbank

         EBASE European Bank for Fund Services GmbH (100%-ige Tochter der comdirect)



1. Angebot: Depotbank Augsburger Aktienbank AAB


Konditionen Indexfonds:

Sparpläne: ab 50 EUR, keine Transaktionsgebühr, kein Ausgabeaufschlag.
Einmalanlage: ETFs werden nicht mit Ausgabeaufschlag, sondern wie Aktien und Zertifikate bei Kauf mit 0,3 % zzgl. Börsen- und Maklerspesen (mindestens 15 Euro) abgerechnet.

Verfügbare Indexfonds ETFs
Verfügbare Sparpläne Indexfonds ETFs

weitere 7.000 Fonds erhältlich
nur noch 0,375% Ausgabeaufschlag
Service-Depot mit Tagesgeld, Aktien-, Anleihen- und Zertifikate-Handel
Depotgebühren: 39,90 EUR p.a.

Depot jetzt eröffnen:



mehr Infos



2. Angebot: Depotbank EBASE


Konditionen Indexfonds / ETFs:

ETF-Handel mit einer Transaktionsgebühr von 0,2%.
Additional Trading Costs (ATC) in Höhe von durchschnittlich ca. 0,1 %
ETF-Handel zum täglich festgesetzten NAV der Fondsgesellschaften

Verfügbare Indexfonds ETFs
Verfügbare Sparpläne Indexfonds ETFs
Verfügbare Indexfonds (keine ETFs) mit Fondsdiscount 100%

Sparpläne bereits ab 10 EUR erhältlich
weitere 6.000 Fonds erhältlich
100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
kostenloses Service-Konto zur Verrechnung
Depotgebühren: 12-36 EUR p.a. je nach Fondsanzahl (Erstattung ab 25.000 EUR Depotvolumen)

Depot jetzt eröffnen:



mehr Infos




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.